Der größte Baumeister ist der Mensch – von wegen...

Biber sind die fleißigsten Baumeister in der Tierwelt und Landschaftsarchitekten. Sie fällen massenweise Bäume, bauen daraus massive Dämme, stauen Gewässer auf und wohnen in einer selbst gebauten Biberburg - als Werkzeug nur 3,5 cm lange Nagezähne.

Perfekt angepasst sind die Nester einiger Kolibris: Sie weben ihre „Wohnung“  aus Spinnweben. Die extrem stabile Spinnseide ist perfektes recyceltes  Baumaterial – vor Regen geschützt  und unauffällig baumelt es unter einem Blatt.

Würde man manche unauffällige Naturbauwerke auf menschliche Größenverhältnisse übertragen wären die Nester der Blatt- und Grasschneiderameisen über einen Kilometer tief und acht Kilometer breit – und alles andere als unauffällig.

Wer also etwas genauer hinschaut, kann feststellen, was für einfallsreiche und grandiose Baumeister die Tiere wirklich und das eine oder das andere sogar kopieren.

Quelle: ndr.de